Schlaflos…. wenn der Kopf nachts zu viel Zeit hat.

Ich fühl mich überfordert zur Zeit. Irgendwie scheint mir gerade alles zu entgleiten, obwohl ich eigentlich der Meinung bin, mein Bestes zu geben.

Ich weiß nicht, wie ich es am besten beschreiben soll….

Ich hab momentan so viele Baustellen und trotz, dass ich rotiere um allem gerecht zu werden, scheint es nur noch mehr, statt weniger zu werden. Ich komm einfach nicht hinterher und verzweifel an meiner Unfähigkeit.

So schlaf ich zwar abends total fix und alle ein, bin aber nach spätestens 2 Stunden wieder wach…… und bleib das dann auch, bis es hell wird. So viele Gedanken in meinem Kopf, die sich einfach nicht abschalten lassen.

Kind 1 zwar mittlerweile komplett selbstständig, Kind 2 dafür mit Pflegegrad 3, komplett perspektivlos kurz vorm Schulende auch offen bocklos (wofür ich sogar Verständnis hab) Kind 3 hat gerade, wie schon erwartet, hochgradiges ADHS diagnostiziert bekommen. Es wird die Klasse wiederholen und im August mit Hilfe einer multimodalen Therapie neu starten. Zu guter letzt Kind 4, das mit wachsendem Alter, immer mehr autistische Züge zeigt, mir aber gerade noch nicht ganz klar ist, ob Sie diese wirklich hat, oder nur von mir „abschaut“

Nebenbei stell ich mir ständig die Frage, wie lange ich noch auf dieser Baustelle wohnen will……KANN…. ich merk, wie sie mir immer mehr und mehr entgleitet…..sich zumüllt…….die Löcher größer werden. Ich kann sie nicht mehr sehn. Sie kotzt mich nur noch an. Es…. mein „Traum“haus kotzt mich nur noch an.

Ich weiß garnicht, wo ich zuerst hinpassen soll. Und oft dann auch nicht wie.

Handlungsplanung…….. der Arsch! Konzentration und Durchhaltevermögen…….. auch ein Arsch! Eigentlich ist meine ganze ADHS grad ein Oberarsch!

Wie machen das eigentlich andere? Warum kann ich das nicht?

Werbung

6 Kommentare zu „Schlaflos…. wenn der Kopf nachts zu viel Zeit hat.

  1. Kack-Zeit
    So Leid es mir tut habe ich für dich genauso wenig ein Hilfsrezept, wie für mich selbst.
    Ich kann dir nur ebenfalls viel Kraft wünschen, Hoffnung und Ausdauer.
    Nerven wie Drahtseile.
    Und alles Liebe.

    Gefällt mir

  2. Oh man, das klingt wirklich nach einer der auftreibenden Zeit! Vor allem, wenn alles auf einmal kommt!

    Der Schlaf zeichnet sich bei mir recht ähnlich aus, daher habe ich leider keinen guten Tipp! Ich habe mich aber von vielen Stressfaktoren versucht abzulösen und das hat mir sehr geholfen! Ansonsten würde ich dir raten, dir viel Gutes zu tun und mit Menschen zu umgeben, die dir positive Energie geben!

    Ganz liebe Grüße und vor allem viel Kraft!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s